Hauptversammlung 2018

Am vergangenen Freitag fand die 2. ordentliche Hauptversammlung der Ramensteiner in der Adlerstube statt.

Nach der musikalischen Begrüßung durch die Ramensteiner unter der Leitung von Dirigent Rüdiger Heindel, konnte der 1. Vorsitzende Christian Prater die Anwesenden willkommen heißen. In seinem Bericht blickte er zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Die Ramenstiener konnten bei vielen Auftritten ihre „moderne Blasmusik“ zum Besten geben. Höhepunkt des Rückblicks war das Neujahrskonzert in der Martinskirche, bei dem gemeinsam mit den Nattheimer CHORallen wieder etwas Neues gewagt und dafür viel Lob eingeheimst wurde. Doch auch abseits der Musik konnte viel erreicht werden. Durch fleißige Arbeit bei verschiedenen Veranstaltungen konnten einige notwendige Investitionen, wie z.B. die Anschaffung eines neuen Mischpults, eines Kfz-Anhängers sowie einer Tuba problemlos bewältigt werden.

Das bestätigte auch Kassiererin Lisa-Marie Redlin in ihrem Kassenbericht. Von den Kassenprüfern wurde ihr eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt. Schriftführer Thomas Forner freute sich über Mitgliederzuwachs und ermunderte hier weiter aktiv zu bleiben. Jugendleiterin Verena Amann berichtete von verschiedenen Aktionen aus dem letzten Jahr. Zum Schluss bedankte sich Dirigent Rüdiger Heindel für außergewöhnliche Motivation des Orchesters und freute sich auf die bevorstehende Saison. Christian Prater bedankte sich an dieser Stelle beim Dirigenten für seinen unermütlichen Einsatz.

Im Anschluss an die Berichte übernahm Ulrike Schlumberger die Entlastung der Vorstandschaft und bedankte sich für den Einsatz im Verein. Die Versammlung entlastete die Vorstandschaft einstimmig.

Anschließend konnte der Verein langjährige Mitglieder ehren. Um langjährige Förderer auch im neuen Verein angemessen zu ehren, hatte der Verein beschlossen, auch frühere „Förderung der Blasmusik in Nattheim“ zu ehren. In Abwesenheit wurden dafür Hildegard Spranger und Werner Bauder für 10 Jahre und Karl-Heinz Minder für 40 Jahre geehrt. Für 20 Jahre konnten Rita Weiser sowie die beiden Aktiven Lisa-Marie Redlin und Marian Illenberger geehrt werden. Bereits 20 Jahre aktiv ist Klarinettist Michael Weiser, der entschuldigt war. Für stolze 40 Jahre konnten Brigitte Redlin, Roland Joos und Siegfried Horsch geehrt werden.

Mit einem Ausblick auf das kommende Jahr und einigen Musikstücken des Orchesters ging die Versammlung zu Ende.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.